Diese Pressemitteilung wurde am Donnerstag, 06. Februar 2014 in der Kategorie Polizei Presse von München Presse veröffentlicht.
Pressebericht vom 07.02.2014
Pressemitteilung Polizei München
Polizei München - Bericht des Tages
Drei maskierte und mit Elektroschocker bewaffnete Täter lauerten am Donnerstagabend, 06.02.2014, um 20.20 Uhr, den drei Angestellten eines Lebensmittelmarktes in der Aschheimer Uhlandstraße auf, als diese gerade auf dem Weg zu ihren Fahrzeugen waren.

Die Täter dirigierten die Angestellten unter Todesdrohungen und Vorzeigen der Elektroschocker zurück in das Büro des Marktes. Dort forderte einer der Täter eine 42-jährige Angestellte auf, den Tresor zu öffnen, was sie aufgrund der Bedrohungssituation auch tat.

Die Räuber packten mehrere Tausend Euro in eine Tasche und flüchteten zunächst unerkannt.

Die völlig verängstigten, aber unverletzten Angestellten sperrten sich im Büro ein und wurden dort von Polizeibeamten angetroffen.
Im Rahmen der sofort eingeleiteten Fahndungsmaßnahmen konnten zwei Tatverdächtige festgenommen werden. Es handelt sich um einen 19-jährigen kosovarischen Schüler und einen gleichaltrigen österreichischen Auszubildenden. Bei dem Österreicher handelt es sich um einen ehemaligen Angestellten des Marktes, der aufgrund von Unregelmäßigkeiten entlassen worden war. Die Sporttasche mit Kleidung und Bargeld wurde in einem Gebüsch aufgefunden und konnte sichergestellt werden. Ein weiterer Mittäter ist derzeit noch flüchtig.

Die beiden Festgenommenen werden heute dem Ermittlungsrichter im Polizeipräsidium München vorgeführt, der über die Haftfrage entscheiden wird.

Täterbeschreibung des noch flüchtigen Mittäters:
Ca. 170 cm groß; schwarz gekleidet, maskiert mit schwarzem Schal, sprach deutsch mit slawischem Akzent, hatte eine schwarze Umhängetasche der Marke Adidas und einen Elektroschocker bei sich.

Zeugenaufruf:
Personen, die sachdienliche Hinweise geben können, werden gebeten, sich mit dem Polizeipräsidium München, Kommissariat 21, Tel. 089/2910-0, oder jeder anderen Polizeidienststelle in Verbindung zu setzen.

Weitere Polzeiberichte des Tages





Topthemen auf Presseportal München