Diese Pressemitteilung wurde am Samstag, 22. März 2014 in der Kategorie Polizei Presse von München Presse veröffentlicht.
Pressebericht vom 23.03.2014
Pressemitteilung Polizei München
Polizei München - Bericht des Tages
Am Freitag, 21.03.2014, gegen 05.35 Uhr, fuhr ein 33-Jähriger mit seinem Pkw Volvo in Höllriegelskreuth die Dr.-Carl-von-Linde-Straße in westlicher Fahrtrichtung.

Nach der Kreuzung zur (Alten) Wolfratshauser Straße erfasste er einen 21-jährigen dunkel gekleideten Fußgänger und lud ihn auf die Motorhaube auf, sodass dieser linksseitig in der Frontscheibe einschlug.

Der 21-Jährige rutschte über die Fahrertür auf die Fahrbahn, wo er schwer verletzt liegen blieb (schweres offenes Schädel-Hirn-Trauma).

Er kam zur stationären Behandlung in ein Münchner Krankenhaus.

Der Fahrzeugführer wurde leicht verletzt (Schock) und begibt sich bei Bedarf selbst zum Arzt.

Nach derzeitigem Ermittlungsstand befand sich der Fußgänger auf der westlichen Seite der Wolfratshauser Straße und wollte die Dr.-Carl-von-Linde-Straße in nördlicher Fahrtrichtung überqueren.

Zur Klärung der genauen Unfallursache wurde auf Anordnung der Staatsanwaltschaft ein Gutachter zur Unfallstelle hinzugerufen.

Während der Unfallaufnahme musste die Dr.-Carl-von-Linde-Straße in westlicher Fahrtrichtung zwischen der Wolfratshauser Straße und der B11 gesperrt werden.

Der Verkehr wurde über die Wolfratshauser Straße ohne größere Verkehrsbehinderungen abgeleitet.

Zeugenaufruf:
Personen, die sachdienliche Hinweise zum Unfallhergang machen können, werden gebeten, sich mit dem Unfallkommando, Tegernseer Landstr. 210, 81549 München, Tel.: 089 6216-3322, in Verbindung zu setzen.

Weitere Polzeiberichte des Tages





Topthemen auf Presseportal München