Diese Pressemitteilung wurde am Dienstag, 15. April 2014 in der Kategorie Polizei Presse von München Presse veröffentlicht.
1. Nachtrag vom 15.04.2014
Pressemitteilung Polizei München
Polizei München - Bericht des Tages
Am 15.04.2014, um 11.00 Uhr, betrat ein bislang unbekannter, männlicher, maskierter und bewaffneter Täter eine Filiale der Stadtsparkasse in der Johanneskirchner Straße in Bogenhausen. Er bedrohte zwei Bankangestellte mit seiner Waffe und machte durch Gesten deutlich, dass er Geld wolle. Aufgrund der Bedrohungssituation wurde ihm ein geringer Bargeldbetrag übergeben, den der Täter in seine Umhängetasche steckte.

Danach flüchtete der Täter zu Fuß in unbekannte Richtung. Eine Sofortfahndung, bei der über 100 Beamte eingesetzt waren, verlief ergebnislos.

Täterbeschreibung:
Männlich, 30-60 Jahre, ca. 180 cm groß, kräftige Figur;
dunkle, hüftlange Jacke, die links an der Brust eine Reißverschlusstasche hat, dunkle Hose und helles Hemd (weiß oder hellblau), weiße Sportschuhe, schwarze Handschuhe, die am Handrücken mit Emblem oder Muster versehen sind, maskiert mit schwarzer Wollmütze;
führte schwarze Tasche mit langem Schulterriemen mit

Zeugenaufruf:
Wem sind im angegebenen Tatzeitraum verdächtige Personen oder Fahrzeuge in der Johanneskirchner Straße in Bogenhausen oder in deren näheren Umgebung aufgefallen?
Personen, die sachdienliche Hinweise geben können, werden gebeten, sich mit dem Polizeipräsidium München, Kommissariat 21, Tel. 089/2910-0, oder jeder anderen Polizeidienststelle in Verbindung zu setzen.

Auslobung:
Die Stadtsparkasse München hat für sachdienliche Hinweise
2.000 Euro ausgelobt; der Rechtsweg ist ausgeschlossen.

Weitere Polzeiberichte des Tages





Topthemen auf Presseportal München