Diese Pressemitteilung wurde am Sonntag, 04. Mai 2014 in der Kategorie Polizei Presse von München Presse veröffentlicht.
Pressebericht vom 04.05.2014
Pressemitteilung Polizei München
Polizei München - Bericht des Tages
Am Samstag, 03.05.2014, gegen 13.30 Uhr, sprach eine bislang unbekannte Frau, eine 92-jährige Seniorin vor ihrem Wohnanwesen in der De-la-Paz-Straße an und bat sie um Einlass. Als Grund gab sie vor, schwanger zu sein und dringend Medikamente einnehmen zu müssen. Die 92-Jährige ist stark gehbehindert und auf zwei Krücken angewiesen. Die Unbekannte begleitete die Rentnerin in ihre Wohnung im dritten Stock und ging mit ihr hinein.

Dort suchte sie dann die Toilette auf. In der weiteren Folge hielten sich die beiden Frauen in der Küche auf. Hier gelang es der vermeintlich Schwangeren aus einer Küchenschublade und aus dem Geldbeutel der 92-Jährigen Bargeld sowie eine wertvolle Kette zu entwenden.

Als die junge Frau die Wohnung wieder verlassen hatte bemerkte die Rentnerin das Fehlen der genannten Gegenstände.

Täterbeschreibung:
Weiblich, ca. 35 Jahre alt, ca. 165 cm groß, kräftig bis dick, schwarze, schulterlange, zurückgekämmte Haare.


Ähnlich erging es am Samstag, 03.05.2014, gegen 15.40 Uhr, einem Ehepaar in der Pestalozzistraße. Sie wurden nach der Rückkehr von einem Einkauf vor ihrem Wohnanwesen von zwei Frauen angesprochen. Eine der beiden ergriff unaufgefordert, Hilfsbereitschaft suggerierend, die gefüllte Einkaufstasche und trug diese in das erste Obergeschoss. Nachdem der Rentner die Wohnungstür geöffnet hatte, forderte eine der Unbekannten ein Glas Wasser. Hierzu ging der Ehemann in die Küche.

Zwischenzeitlich betrat die zweite unbekannte Täterin die Wohnräume. Beide Frauen durchsuchten das Mobiliar. Die 87-jährige Rentnerin erreichte die Wohnung aufgrund ihrer eingeschränkten Mobilität erst kurze Zeit später. Sie trat den ungebetenen „Gästen“ gegenüber und forderte die beiden Frauen auf, die Wohnung zu verlassen.

Wie sich später herausstellte wurde ein Schmuckkästchen mit Schmuck entwendet.

Täterbeschreibung:
Beide Frauen ca. 150 cm groß, ca. 35 Jahre alt, mollig, südosteuropäischer Typ; beide bekleidet mit dunklen, langen Röcken und Kopftuch.

 

Zeugenaufruf:
Personen, die sachdienliche Hinweise geben können, werden gebeten, sich mit dem Polizeipräsidium München, Kommissariat 65, Tel. 089/2910-0, oder jeder anderen Polizeidienststelle in Verbindung zu setzen.

Weitere Polzeiberichte des Tages





Topthemen auf Presseportal München