Diese Pressemitteilung wurde am Dienstag, 03. Juni 2014 in der Kategorie Polizei Presse von München Presse veröffentlicht.
1. Nachtrag vom 03.06.2014
Pressemitteilung Polizei München
Polizei München - Bericht des Tages
Am Dienstag, 03.05.2014, gegen 18:30 Uhr, wurde die Einsatzzentrale der Polizei über die Leitstelle der Feuerwehr München darüber informiert, dass ein Bauarbeiter gegen 18:10 Uhr bei Aushubarbeiten auf einem ehemaligen Sportplatz der Bundeswehr an der Schleißheimer Straße / Schätzweg eine aufgeplatzte 250 kg schwere Fliegerbombe entdeckt hatte.

In Absprache mit dem Sprengmeister richteten die Einsatzkräfte einen Absperrbereich von 300 Metern rund um die Fundstelle ein. Die im Absperrbereich gelegenen Gebäude am Schätzweg mussten von den Einsatzkräften evakuiert werden. Die Schleißheimer Straße und der Schätzweg wurden für die Dauer der Entschärfung für den Straßenverkehr gesperrt.
Von den Evakuierungsmaßnahmen waren sechs Personen betroffen, die während der Entschärfungsarbeiten im Forschungs- und Ingenieurszentrum der Firma BMW untergebracht wurden.

Mit der Entschärfung konnte kurz nach 22:00 Uhr begonnen werden. Um sicher zu stellen, dass sich keine weitern Personen mehr im Sperrbereich aufhalten, überflog ein Polizeihubschrauber das Gebiet zuvor noch und kontrollierte mit einer Infrarotkamera das Gelände.
Gegen 23.15 Uhr konnte die Bombe vom Sprengmeister soweit unschädlich gemacht werden, dass sie abtransportiert und in der Folge auf dem Bundeswehrgelände in Hochbrück entsorgt werden kann.

Anschließend konnten die Bewohner wieder zurück in ihre Wohnungen und der Straßenverkehr freigegeben werden.

Weitere Polzeiberichte des Tages





Topthemen auf Presseportal München