Diese Pressemitteilung wurde am Mittwoch, 11. Juni 2014 in der Kategorie Polizei Presse von München Presse veröffentlicht.
Pressebericht vom 12.06.2014
Pressemitteilung Polizei München
Polizei München - Bericht des Tages
Ein 60-jähriger Münchner stieg am 10.06.2014, gegen 18.00 Uhr, an der Haltestelle Fürstenrieder Straße zusammen mit anderen Fahrgästen aus einem Linienbus. Hierbei musste die Gruppe zwangsläufig den dortigen Radweg überqueren. Dies verärgerte einen Radfahrer, der den 60-Jährigen anschrie, um seine Durchfahrt zu erzwingen. Dadurch kam es zu einem verbalen Streit, in dessen weiteren Verlauf der Fußgänger mit seinem Handy die Polizei rufen wollte. Während er die Notrufnummer eintippte, wurde ihm das Handy von dem Radfahrer aus der Hand gerissen. Dadurch stürzte der Fußgänger zu Boden. Er zog sich Schürfwunden an den Händen und im Gesicht zu. Der unbekannte Radfahrer flüchtete anschließend mit dem Handy in Richtung Laimer Röhre.

Täterbeschreibung:
Männlich, ca. 25-30 Jahre alt, ca. 170-180 cm groß, schlanke Figur, dunkle kurze Haare, lange Koteletten, mitteleuropäischer Typ; Bekleidung: schwarzes T-Shirt mit hellem „Panther-Logo“, helle Jeanshose, Turnschuhe oder Sneakers; unterwegs mit dunklem Mountainbike

Zeugenaufruf:
Wer hat im angegebenen Zeitraum in der Fürstenrieder Straße Wahrnehmungen gemacht, die im Zusammenhang mit diesem Raub stehen könnten?
Personen, die sachdienliche Hinweise geben können, werden gebeten, sich mit dem Polizeipräsidium München, Kommissariat 21, Tel. 089/2910-0, oder jeder anderen Polizeidienststelle in Verbindung zu setzen.

Weitere Polzeiberichte des Tages





Topthemen auf Presseportal München