Diese Pressemitteilung wurde am Donnerstag, 03. Juli 2014 in der Kategorie Polizei Presse von München Presse veröffentlicht.
Pressebericht vom 04.07.2014
Pressemitteilung Polizei München
Polizei München - Bericht des Tages
Am Donnerstag, 03.07.2014, gegen 03.40 Uhr, wurde in einem Kaufhaus am Hauptbahnhof die Alarmanlage ausgelöst. Kurz darauf trafen Polizeibeamte bei dem Geschäft ein und konnten feststellen, dass die Eingangstür einer benachbarten Bäckerei aufgebrochen worden war. Des Weiteren stellten die Polizisten fest, dass bei dem Kaufhaus selbst eine Durchgangstür aufgehebelt worden war. Durch die Hebelversuche war die Scheibe zersplittert.

Innerhalb des Kaufhauses fehlten an einem Verkaufsstand mehrere Sonnenbrillen. Am Stand selbst und in dessen näheren Umgebung waren Blutspuren sichtbar.

Zeitgleich fiel einer anderen Polizeistreife in der Schützenstraße ein Mann auf, der zwei gefüllte Tüten des besagten Kaufhauses mit sich führte. Als die Polizeibeamten ihn kontrollieren wollten, versteckte er die beiden Tüten in einem Gebüsch und versuchte zu flüchten.

Die Polizisten konnten den Mann stellen. Sie überprüften die zuvor im Gebüsch versteckten Tüten. Darin befanden sich die entwendeten Sonnenbrillen mitsamt der passenden Preisschilder. Zudem hatte der Mann sich beim Aufhebeln der Tür an den Glassplittern verletzt und hatte auf dem Fluchtweg Blutspuren hinterlassen. Die Wunden wurden durch die festnehmenden Polizeibeamten erstversorgt.

Der Mann, bei dem es sich um einen 37-jährigen Münchner handelt, wollte sich zu seiner Tat nicht äußern. Er wurde nach der Durchführung aller polizeilichen Maßnahmen wieder entlassen. Ob er für weitere gleichgelagerte Tatbestände in Frage kommt, bedarf weiterer Ermittlungen der Fachdienststelle.

Weitere Polzeiberichte des Tages





Topthemen auf Presseportal München