Diese Pressemitteilung wurde am Mittwoch, 13. August 2014 in der Kategorie Polizei Presse von München Presse veröffentlicht.
Pressebericht vom 14.08.2014
Pressemitteilung Polizei München
Polizei München - Bericht des Tages
-siehe Pressebericht vom 06.05.2014, Ziffer 713

Wie bereits berichtet, befand sich am Montag, 05.05.2014, gegen 20.15 Uhr, ein 38-jähriger Münchner mit seiner 27-jährigen Bekannten im Sperrengeschoss der U-Bahnhaltestelle Frankfurter Ring. Sie wurden dort unvermittelt von einem unbekannten Mann angepöbelt, beleidigt und geschlagen. Die Frau wollte mit ihrem Handy die Polizei verständigen, als ihr der Unbekannte plötzlich das Telefon entriss und auf sie einschlug. Ihr Begleiter wollte helfen und wurde deshalb von ihrem Gegenüber und von einem weiteren Fremden ebenfalls geschlagen. Ein weiterer Täter hielt während dessen die Frau so am Hals fest, dass sie sich nicht mehr bewegen konnte. Als sich die Frau mit einem Pfefferspray helfen konnte, flüchteten die Täter unter Mitnahme des Handys in Richtung U-Bahn. Bei dem Überfall wurden die beiden Opfer leicht verletzt. Eine Sofortfahndung der Polizei verlief zunächst ohne Ergebnis.

Da von den Polizeibeamten vor Ort unter anderem ein T-Shirt mit einem Firmenaufdruck sichergestellt werden konnte, kamen die Ermittler auch unter Zuhilfenahme der vorhandenen Aufzeichnungen der MVG-Kameras auf drei Täter aus dem Raum München.

Es handelt sich hierbei um einen 21-Jährigen, einen 29-Jährigen sowie einen 53-jährigen Deutschen. Die drei Täter räumten die tätlichen Auseinandersetzungen ein, soweit sie sich aufgrund ihrer Alkoholisierung erinnern konnten, bestritten aber den Raub des Handys, welches auch nicht aufgefunden werden konnte.

Weitere Polzeiberichte des Tages





Topthemen auf Presseportal München