Diese Pressemitteilung wurde am Montag, 18. August 2014 in der Kategorie Polizei Presse von München Presse veröffentlicht.
Pressebericht vom 19.08.2014
Pressemitteilung Polizei München
Polizei München - Bericht des Tages
In der Nacht von Samstag, 16.08.2014, auf Sonntag, 17.08.2014, wurden zwei Männer aus dem südlichen Landkreis München um 02.05 Uhr Opfer eines versuchten Straßenraubs.

Die beiden 24- und 26-jährigen Männer fuhren zur Tatzeit mit der U5 vom Hauptbahnhof nach Neuperlach Süd. Auf dem Vorplatz des Bahnhofes wurde zuerst der 24-Jährige plötzlich durch einen unbekannten männlichen Täter aufgefordert Geld herauszugeben. Hierbei wurde er von dem Täter am Hals gepackt und stürzte dadurch in ein Gebüsch. Als der 24-Jährige dem Täter seine leere Geldbörse zeigte, wandte sich der Täter dem 26-Jährigen zu und forderte ebenfalls von diesem Geld. Da auch der 26-Jährige angab, kein Geld dabeizuhaben, wurde er ebenfalls am Hals durch den Täter gepackt und erhielt einen Faustschlag gegen den Kopf.

Als sich Passanten näherten ließ der Täter von den Opfern ab und flüchtete ohne Beute.

Die beiden jungen Männer wurden durch die Tat leicht verletzt.

Täterbeschreibung:
Männlich, ca. 25 Jahre alt, ca. 185 cm groß, kräftige Figur, blonde, schulterlange Haare, Drei-Tage-Bart, Tatoo im Nackenbereich (evtl. der Buchstabe „S“), weit auseinanderstehende Zähne; bekleidet war er mit einer dunklen Jacke und dunkelblauer Kappe mit roter Aufschrift.

Zeugenaufruf:
Der Täter stieg vermutlich am U-Bahnhof Quiddestraße oder am Michaelibad in die U5 ein.
Personen, die sachdienliche Hinweise geben können, werden gebeten, sich mit dem Polizeipräsidium München, Kommissariat 21, Tel. 089/2910-0, oder jeder anderen Polizeidienststelle in Verbindung zu setzen.

Weitere Polzeiberichte des Tages





Topthemen auf Presseportal München